Future F

Richtung der Frauenbewegung, die, von den Bedürfnissen der Frau ausgehend, eine grundlegende Veränderung der gesellschaftlichen Normen (z. B. der traditionellen Rollenverteilung) und der patriarchalischen Kultur anstrebt

https://www.duden.de/rechtschreibung/Feminismus

 

Ich bin der Meinung, dass der Begriff oder auch die Definition von Feminismus immer noch falsch aufgefasst wird und viele an Klischeebilder oder auch „Mannsweiber“ denken, die 24/7 auf die Straße gehen und demonstrieren.

Nein, denn für mich bedeutet es lediglich, dass Frauen toll sind und die gleichen Rechte haben müssen als Männer. Egal ob in Sachen Gehalt oder Karrierechancen. Denn nur weil ich eine Frau bin, heißt das noch lange nicht, dass ich eine naive Tussi bin, nur vor dem Herd stehen muss, die Wohnung putzen muss und eine „Wurfmaschine“ bin. Bullshit.

Ich kann als Frau genauso gut Karriere machen und die gleichen Positionen in einem Unternehmen inne haben, wie Männer. Wenn ich dafür qualifiziert bin, steht es mir zu, das gleiche Geld zu verdienen wie Männer. Und zu sagen, dass ich auf Grund meines jungen Alters ja irgendwann Kinder bekomme und ich wegen den damit einhergehenden Ausfallzeiten nicht eingestellt werde, macht mich ungeheuer wütend.

Mir geht es in keinster Weise darum, die Frau als wundervollste Person des Planeten darzustellen und die Männer nieder zu machen. Auf keinen Fall. Aber das wir in der heutigen Zeit immer noch über die Rechte der Frau reden müssen und verdeutlichen müssen, dass wir es verdienen gleich behandelt zu werden, lässt mich nur den Kopf schütteln.

Auch in meinem Alltag merke ich das selber. Ich persönlich möchte mich bei vielen Dingen nicht abhängig machen und regel vieles alleine. Viele der Möbel in meiner Wohnung habe ich selbst aufgebaut. Als ich letztens einen Schrank im Flur aufgebaut habe, war das erste, was meine Mama sagte „Aber das kannst du doch gar nicht. Lass Papa das doch lieber machen, er ist ein starker Mann“. Ja, vielleicht lege ich gerade extra jedes Wort auf die Goldwaage, aber im Prinzip kann ich die Aussage meiner Mutter so deuten: „Du bist eine Frau und zu schwach dafür. Dafür ist doch der Mann da, der das aufbauen kann!“

Natürlich habe ich den Schrank ganz locker alleine aufgebaut bekommen. Und ja, obwohl ich eine Frau bin! Wenn ich auf der Arbeit mit unseren Handwerkern rede, werde ich oft nur belächelt, getreu dem Motto „Was willst du Tippse uns denn sagen? Du hast doch rein gar keine Ahnung davon!“ Ach ist das so? Das wüsste ich aber. Denn wenn ich euch erkläre, dass ihr dafür lieber die und die Winkel nehmen sollt oder was auch immer, schaut ihr mich verdutzt an.

So langsam sollten wir es doch endlich schaffen von er klassischen Rollenverteilung los zu kommen und jede Frau als vollwertige Frau zu akzeptieren. Das eine Frau das Recht hat, so behandelt zu werden wie Männer! Und das zu jeder Zeit!

Denk immer dran, du bist eine Hengstin! ❤

 

„Männer werden grundsätzlich für kompetent gehalten – bis sie das Gegenteil beweisen.

Frauen werden grundsätzlich für inkompetent gehalten – bis sie das Gegenteil beweisen.“

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s