About

Ich glaube wir alle haben ganz verschiedene Geschichten und Dinge die wir mit uns rumtragen. Da gibt es die schönen Geschichten und Erinnerungen, die uns zum lächeln bringen und uns Kraft über Wochen geben. Aber da gibt es auch die unschönen Momente, die Narben die wir mit uns herumtragen. Die wir versuchen zu verstecken und versuchen irgendwie damit klarzukommen, obwohl das überhaupt nicht leicht ist. Versuchen allen zu zeigen wie stark wir sind um den Schein zu wahren. Uns vielleicht selber gar nicht eingestehen wollen, dass es uns vielleicht jetzt gerade einmal nicht so gut geht und wir uns eigentlich nur jemanden wünschen, der uns in den Arm nimmt und uns verspricht, dass alles wieder gut wird.


 

Jetzt stellen sich manche vielleicht die Frage, warum ich das hier alles mache? Verständlich!

Egal wo man nachschaut, findet man irgendwelche Ratgeber/Bücher von/für Erwachsenen. Die mit 30 Jahren schon einiges mitgemacht haben. Vielleicht verlassen wurden oder den Job gekündigt haben und nun ihr Leben neu ordnen müssen. Man findet Bücher über Depressionen bei Kindern, die vielleicht keine schöne Kindheit haben/hatten oder mitten in der Pubertät stecken. Damit will ich nicht sagen, dass man das bei diesen „Gruppen“ nicht ernst nehmen sollte. Keinesfalls!!

Aber ich bin 21 Jahre alt. Ich bin weder „richtig erwachsen“, noch bin ich ein Kind oder mitten in der Pubertät. Ich bin gefühlt irgendwas dazwischen. Das ist echt scheiße, wenn dann Medikamente für Erwachsene zu stark für dich sind und für Kinder zu leicht. Wenn man sich fragt, ob man in diesem Alter überhaupt Depressionen haben darf, denn eigentlich müsste man jetzt das Leben genießen. Wenn man sich fragt, warum ausgerechnet ich? So richtige „Probleme“ habe ich doch gar nicht. Gut, vielleicht hier und da mal was. Aber es gibt doch Personen, die haben es noch viel schlechter als ich.

Übertreibe ich? Nein, tust du nicht! Denn jeder hat sein Päckchen zu tragen. Die Einen ein größeres, die Anderen ein kleineres. Jeder geht mit Problemen und Konflikten nun einmal anders um. Und es ist besser sich einzugestehen, dass einem gerade alles zu viel wird, man feststeckt und sich dann Hilfe holt, als das man es auf die leichte Schulter und nicht Ernst nimmt.

 

Denn du hast es verdient ein schönes Leben zu führen! Du bist wertvoll. Und jeder Tag ist ein Neuanfang!

 

Ich würde mich freuen, wenn sich vielleicht manche hiermit besser identifizieren können als mit Erwachsenenratgebern o.ä. Jetzt mit einem Nicken vor meinen Texten und Erzählungen sitzen und sich irgendwie nicht mehr ganz so allein in diesem „dazwischen“ fühlen, sondern wissen, dass es doch genügend Gleiche gibt!!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s